Erste Tests mit FritzBox 4040

(Kai 'wusel' Siering) #1

Orginaler Blog-Post: https://freifunk-kreisgt.de/erste-tests-mit-fritzbox-4040/

Einladung zum Mittesten …

Wir haben nun unsere erste FritzBox 4040 als Freifunk-Knoten im Testbetrieb. Wie ja kommuniziert, sind Geräte mit 4 MB Flash/32 MB RAM nicht mehr zukunftsfähig, daher empfehlen wir ja auch besser ausgestattete Geräte.

Für ein interessantes aktuelles Gerät bieten wir nun eine erste Testfirmware auf Basis einer zukünftigen Gluon-Version an: die FritzBox 4040 kommt mit 32 MB Flash, 256 MB RAM, bietet Dualband (2,4 und 5 GHz) und kostet z. Zt. unter 70 EUR. Um mehr Erfahrungen sammeln zu können, wäre es gut, wenn noch ein paar andere sich eine 4040 anschafften und als Freifunk-Router laufen liessen. Bei Interesse meldet Euch bitte, damit wir uns ggf. auf dem kleinen Dienstweg absprechen können.

Screenshot FritzBox 4040 als Freifunk-Knoten

0 Likes

(René) #2

Kann die 4040 5GHz? unter https://freifunk-kreisgt.de/mitmachen/hardwareempfehlung-2018/ steht nur n. Dann wäre ich dabei, da ich einen 5GHz Repeater gut gebrauchen könnte. Also wieder zwei Fliegen mit einer Klappe.

0 Likes

(Ralf Singenstroth) #3

Unter Hardwareempfehlung 2018 steht erst einmal nur der 4020. Der 4040 ist noch im Test.

1 Like

(Kai 'wusel' Siering) #4

Achtung, Falle!

AVM Fritz!Box 4020 != AVM Fritz!Box 4040 :wink:

Von oben im Vergleich 4020, 7360, 7490 — die 4040 hat das Standardgehäuse (von 7390, 7360, 7340, 7362sl usw.), die 4020 hingegen ist »großer Handteller« klein :wink:

0 Likes

(Kai 'wusel' Siering) #5

Genau, wie @gtpix schrieb, die 4020 wird vom aktuellen Gluon schon unterstützt (basierend auf einem aktualisierten LEDE 17.01).

Die 4040 wird von OpenWrt 18.06 unterstüzt, was die Basis von »Gluon Master«, der aktuellen Entwicklungsversion, ist. Und weil die 4040 so interessant klingt (32 MB Flash, 256 MB RAM, Dualband N & AC, ~65 EUR), wurden unsere Firmwareanpassungen nicht nur mühsam auf Gluon v2018.1portiert sondern gleich auf die Nachfolgeversion (und zwar so, daß sie für beide Versionen funktionieren), um mit der 4040 schon mal warmwerden zu können :wink:

root@33332-FB4040-Test-S107-c3a7:~# free
             total       used       free     shared    buffers     cached
Mem:        250860     106500     144360        132       2716       8736
-/+ buffers/cache:      95048     155812
Swap:            0          0          0
root@33332-FB4040-Test-S107-c3a7:~# df -h /
Filesystem                Size      Used Available Use% Mounted on
overlayfs:/overlay       23.5M    780.0K     22.7M   3% /
root@33332-FB4040-Test-S107-c3a7:~# iwinfo 
client0   ESSID: "KreisGT.freifunk.net"
          Access Point: 7C:FF:4D:1D:C3:A9
          Mode: Master  Channel: 9 (2.452 GHz)
          Tx-Power: 20 dBm  Link Quality: 19/70
          Signal: -91 dBm  Noise: -99 dBm
          Bit Rate: 11.0 MBit/s
          Encryption: none
          Type: nl80211  HW Mode(s): 802.11bgn
          Hardware: unknown [Generic MAC80211]
          TX power offset: unknown
          Frequency offset: unknown
          Supports VAPs: yes  PHY name: phy0

client1   ESSID: "KreisGT.freifunk.net"
          Access Point: 7C:FF:4D:1D:C3:AA
          Mode: Master  Channel: 44 (5.220 GHz)
          Tx-Power: 20 dBm  Link Quality: unknown/70
          Signal: unknown  Noise: -106 dBm
          Bit Rate: unknown
          Encryption: none
          Type: nl80211  HW Mode(s): 802.11nac
          Hardware: unknown [Generic MAC80211]
          TX power offset: unknown
          Frequency offset: unknown
          Supports VAPs: yes  PHY name: phy1

ibss0     ESSID: "00:42:de:ca:fb:ad"
          Access Point: 6E:AA:42:F2:B8:62
          Mode: Ad-Hoc  Channel: 9 (2.452 GHz)
          Tx-Power: 20 dBm  Link Quality: 51/70
          Signal: -59 dBm  Noise: -99 dBm
          Bit Rate: 65.0 MBit/s
          Encryption: unknown
          Type: nl80211  HW Mode(s): 802.11bgn
          Hardware: unknown [Generic MAC80211]
          TX power offset: unknown
          Frequency offset: unknown
          Supports VAPs: yes  PHY name: phy0

ibss1     ESSID: "00:42:de:ca:fb:ad"
          Access Point: 6E:AA:42:F2:B8:66
          Mode: Ad-Hoc  Channel: 44 (5.220 GHz)
          Tx-Power: 20 dBm  Link Quality: unknown/70
          Signal: unknown  Noise: -106 dBm
          Bit Rate: unknown
          Encryption: unknown
          Type: nl80211  HW Mode(s): 802.11nac
          Hardware: unknown [Generic MAC80211]
          TX power offset: unknown
          Frequency offset: unknown
          Supports VAPs: yes  PHY name: phy1
1 Like

(René) #6

Ihr seit aber auch kleinlich. 2 oder 4… :slight_smile:
Danke für das Fehler finden.

1 Like

(René) #7

Ich habe nur gerade eine besorgt. Kann dann nächste Woche mittesten.

1 Like

(Kai 'wusel' Siering) #9

Dann sehe ich mal zu, über das Wochenende die Flash-Beschreibung auf die Website zu packen; in der Zwischenzeit bitte auf https://fritz-tools.readthedocs.io/de/latest/ gucken.

0 Likes

(René) #10

Magst du mir die Tage noch ein Image zur Verfügung stellen? Die verlinkten Seite habe ich mir schon angeschaut.

0 Likes

(Kai 'wusel' Siering) #11

Liegen unter firmware.4830.org/master

1 Like

(René) #12

Das Flashen hat soweit funktioniert. Ich habe die Bash in meinem WIndows 10 Notebook genutzt.

rene@HPNB:~$ python3 fritzflash.py
This program will help you installing Gluon, a widely used Firmware for Freifunk networks, onto your AVM device.
You can always find the most current version of this script at https://www.github.com/freifunk-darmstadt/fritz-tools

It is strongly recommended to only connect your computer to the device you want to flash.
Disable all other connections (Ethernet, WiFi/WLAN)!

Before we start, make sure you have assigned your PC a static IP Address in the Subnet of the device you want to flash.
The following example would be a completely fine option:

IP-Address: 192.168.178.2
Subnet: 255.255.255.0
Gateway: 192.168.178.1
DNS Servers: Leave blank

Once you're done, disconnect power from your AVM device, reconnect the power-supply and press enter.

Trying to autodiscover! Abort via Ctrl-c.
FritzBox found at 192.168.178.1

Autodiscovery succesful!
-> Device detected at 192.168.178.1.

Starting automatic image-selection!
-> Establishing connection to device!
--> Try 1 of 10
-> Automatic image-selection successful!
--> Will flash /home/rene/gluon-4830-1.1.0~16-avm-fritz-box-4040-bootloader.bin
-> Establishing connection to device!
--> Try 1 of 10
-> Flash image

Writing Gluon image to your AVM device...
This process may take a lot of time.

First, the device will erase it's current Operating System.
Next, the device will write the Gluon image to it's memory.
The red Info LED will illuminate in this step. Don't worry, this is expected behavior.

Do *not* turn of the device!

We will tell you when your device has finished installing Gluon (this may take a while).

-- nach einer Weile
-> Image write successful
-> Performing reboot

== Congratulations! ==

Your device is now running Gluon.
It will restart and in 2-5 minutes you will be able to visit it's config-mode.
Remember to reconfigure your interface to automatically obtain an IP-address!
You can reach config-mode by typing in http://192.168.1.1/ in your preferred Webbrowser.

Ich habe jedoch keine Möglichkeit gefunden das Passwort für den SSH Zugang zu setzen.
Im Config Modus kann ich dann ohne Passwort auf die Kiste drauf. Im normalen Modus jedoch garnicht.

Tests zu der Konfiguration der LAN Ports stehen noch aus (ich möchte diese im LAN und nicht im Freifunk Netz haben).

https://wiki.freifunk.net/Konsole

0 Likes

(Kai 'wusel' Siering) #13

Hmm. Das ist ein ganz normales FFGT-Gluon: Internet in blauen Port, http://setup.4830.org aufrufen, auf die Kiste redirecten lassen. Da kann man auch den SSH-Key setzen — SSH-Passwort wird über die Oberfläche nicht unterstützt, da zu unsicher. (FF-Knoten sind im Internet direkt erreichbar (IPv6) und haben keinen Eigenschutz (z. B. wie fail2ban) gegen Bruteforce-Attacken auf Port 22. »Hab3!_cl4vEm« ist insofern auch nur eine errechenbare Zeitspanne sicher; ohne Deinen privaten SSH-Schlüssel allerdings sollte es unmöglich sein, in den Knoten zu kommen.)

0 Likes

(René) #14

Ich habe jetzt einen SSH Key hinterlegt und den pw Login deaktiviert. Danke für den Hinweis.

1 Like

(René) #15

Die Lan Ports bekomme ich nicht für mein lokales Netz konfiguriert. Hier liegt immer das FF Netz.

uci set network.client.ifname=bat0
uci set network.wan.ifname='eth0 eth1'
uci commit network
/etc/init.d/network restart

Heissen die Interfaces bei der 4040 anders?

Edit: Ich Schussel. Es funktioniert, wernn man die richtigen Kommandos eingibt. Hab diesen Post angepasst.
Dann kommt die Box als nächstes auf den Dachboden und ersetzt den alten :slight_smile:

0 Likes

(René) #16

Mir war aufgefallen, das unter Kontakt auf der Statusseite (10.255.0.1) jetzt die E-Mail Adresse steht und nicht “hinterlegt” oder so wie beim anderen.

0 Likes

(Kai 'wusel' Siering) #17

Good catch! Auch bei http://[2001:bf7:1310:10:26a4:3cff:feb1:11d9]/cgi-bin/status — das muß natürlich noch raus.

0 Likes

(Philip) #18

und ich dachte das wäre eine bewusste Änderung in der 1er FW, das der dummy rausgeflogen ist. Das betrifft nicht nur die 4040 sondern auch andere. (Bei meiner c4:e9:84:5d:e1:f2 hab ich es auch beobachtet auf der IPv6-Page)

0 Likes

(Christoph) #19

die FB4040 gibt es gerade bei Conrad für 60€ (inkl. Versand)
https://www.conrad.de/de/avm-fritzbox-4040-wlan-router-24-ghz-5-ghz-13-gbits-1497678.html
Gutscheincode: ENDSPURT18

0 Likes

(René) #20

Ist vermutlich nicht der beste Zeitpunkt um die 4040 zu testen. Bin trotzdem dabei.

Heute hat sie kein Freifunk mehr ausgestrahlt. Dann habe ich mich auf die console verbunden und wifi eingegeben. Danach kam es wieder.
Seit einigen Tagen hatte ich auch das Problem das ich mich auf das zusätzclih ausgestrahlte private WLan zwar verbinden konnte und eine IP erhalten habe, danach aber ruck-zuck wieder gekickt wurde. Daraufhin hat sich mein Telefon neu verbunden, usw.

Wenn ich das nächste mal weitere Analysen durchführen soll, bitte Bescheid geben.

0 Likes

(Thomas Hollenbeck) #21

Ich bin durch Zufall darauf gestoßen, das ein AVM 450E Repeater auch geflascht werden kann. Ich habe hier noch einen 300E. Dieser ist ja ähnlich aufgebaut wie der 450E.

Jetzt die Frage. Unterscheidet sich die Gluon Firmware von einer FB4040 zu einem AVM Repeater?

0 Likes