DUS-Exodus und der Plan danach

Orginaler Blog-Post: DUS-Exodus und der Plan danach – Freifunk Kreis GT

Wie auf Mastodon kommuniziert, müssen wir unsere kleine Serverfarm in einem Düsseldorfer Rechenzentrum zum nächsten Quartal aufgeben. Ein Update zum Plan danach.

Die, ursprünglich in einem RZ in Gütersloh beheimatete, 2020 nach Düsseldorf verlagerte Serverfarm bei Plusserver war die Keimzelle von »Freifunk Gütersloh« — woraus letztlich der 4830.org e. V. enstanden ist. Praktisch am Hosting in Gütersloh waren die kurzen Wege — man konnte kurzfristig, ohne 3+ Stunden durch Deutschland cruisen zu müssen, an die Hardware ran. Weniger gut waren Dinge, die eigentlich gar nicht geschehen dürften und daß sie sich dennoch wiederholten. Aber das zeigt eigentlich nur die Wichtigkeit des »Chaos Monkey«-Ansatzes, den Netflix seinerzeit beim Wechsel »in die Cloud« einführte. (Ja, wenn wir als non-profit erstmal da sind, dann haben wir alle Internetlevel wirklich durchgespielt ;-))

Aber genug von der Memorylane, wie geht’s nun weiter? Wir haben 6 Server in Düsseldorf mit ca. 50 VMs, die wir im laufenden Betrieb auf andere Server in anderen Standorten verteilen müssen. Zudem ist unsere Hardware massiv überaltert — zwar noch immer Größenordnungen schneller als ein Raspberry Pi 4 – aber nicht mehr um den Faktor 10 –, aber auch signifikant langsamer als modernene Hardware.

Unter anderem im Zuge des anstehenden Auszugs aus dem Plusserver-RZ in Düsseldorf thematisierten wir dies, und dankenswerterweise fanden sich Spenden und Spender für neue(re) Serverhardware. Für die 6 Server in DUS bekommen wir 3 ca. doppelt so leistungsstarke Server, und auch unsere sonstigen Server können wir durch ca. doppelt so potente Systeme ersetzen (jeweils mehr und schnellere Cores).

In der Summe werden wir etwas Plattenplatz verlieren, aber bei jedem System mit mehr lokalem Platz als zuvor rauskommen. Für All-Flash-Systeme reicht es zwar nicht, aber unsere Anwendungen sind auch weniger von IOPS abhängig ;-) Und auch für »Frankfurt statt Düsseldorf« konnten wir (Rack-) Plätze finden, sodaß wir am Ende des Tages einerseits neuere Hardware vor der Abschaltung der in Düsseldorf haben sollten – leichtere Migration – und insgesamt früher als gedacht das Projekt »Hardware-Refresh« umsetzen können.

Wieder einmal tausend Dank an alle Förderer und Spender (zu denen, FTR, die Stadt Gütersloh erneut nicht gehört; entsprechend wird spöttisch nun die Änderung der SSID im Stadtgebiet auf »statt.gue­ters­loh­.frei­funk.net« erwogen)!

Hosts und VMs, Stand 2024-01-10
1 Like

Letzten Freitag waren wir unterwegs, haben einerseits vier Server in Düsseldorf ab-, aber auch vier Server in Frankfurt neu aufgebaut; die Kollegen vom Community-IX haben hierzu einen weiteren Switch in FRA2 konfiguriert, den die ISP Service e. G. freundlicherweise bereitgestellt und am Montag aufgebaut hat, damit an der vorhandenen Leitung zum Community-IX Frankfurt neben den Freifunkern aus Frankfurt auch wir sowie – neu – die Kollegen aus Stuttgart angeschlossen werden können.

Die VMs auf den restlichen vier Servern in Düsseldorf sowie den beiden in FRA1 müssen nun ASAP wegmigriert werden, Ende April müssen wir spätestens in Düsseldorf alles abgebaut haben.

Aktueller Stand:

Es wird …

Die Migration geht weiter.

Wobei web01.4830.org noch eine Baustelle ist, da liefen mehrere Dienste mit 192er und 193er IPs drauf …

Fixed, DNS-Änderungen müssen teils noch wirksam werden.

Update Zeitplanung:

Für Donnerstag, 25.04.24, ist der finale Abbau in DUS geplant. Erneut wird es zur »Rundreise« GUT-DUS-FRA-GUT kommen, da wir auch in Frankfurt zwei Server ausbauen müssen — und an einem in FRA2 die 10G-Anbindung fixen; es wird also wieder ein ganzer Tag ›draufgehen‹. Wer Zeit und Lust hat, kann gerne mitkommen :wink:

Ich kann mir an dem Tag bestimmt frei nehmen und mit auf die Rundreise kommen.

Wenn Du Lust hast, gerne, Du bekommst dann zwei RZn von innen zu sehen und mußt nicht mal 30+kg schwere Server über Kopf in die Rackschienen einfädeln :wink: -kai

Es wird …

map03 & dns-gut sind aus DUS ausquartiert worden, haben aber ihre 192.251.226er IPs behalten — DNS-Secondaries haben i. d. R. IPs der anderen NS konfiguriert, bei map03 laufen die Tunnel zu den Gateways über die alte IPv4-Adresse ⇒ gibt für die nächsten Wochen noch einiges aufzuräumen.

Hab grad „Urlaub“ eingetragen. Holst du mich dann morgens ab?

Yepp, Plan ist kurz nach 8 bei Dir :wink:
-kai

Endspurt. Die Gateways in DUS werden nicht umgezogen sondern abgeschaltet/durch neue in FRA/BER ersetzt, die verbliebenen on-metal-VMs noch umgezogen. one-1 ist natürlich die größte Baustelle, da da das »Archiv« mit allen VM-Images dranhängt. Der Sync läuft, knapp 2 TB, wird ca. 12h in den heimischen Keller auf einen der zukünftigen Hamburger Server brauchen …

End of an Era …

  • AS 213106 (FFLIP) ist hinter 206813 gezogen
  • BGP zu Plusserver ist eingestellt
  • Wir räumen heute die Standorte DUS (noch 4 Server) und FRA1 (je 1 Server FFGT/FFLIP)

So long, and thanks for all the Data!

FTR, this is the setup going forward: