Zukünftige Modellpalette?

(Kai 'wusel' Siering) #1

Moin,

ich wollte mal gucken, was denn das neue Standard-/Einstiegsmodell werden könnte, denn einerseits sind 4 MB Flash durch den Wechsel von OpenWRT zu LEDE (und die immer größer werdenden Linux-Kernel) zu wenig, LEDE-Gluon paßt heute schon nicht mehr in einen 841.

Und dann: 841 goes Mediatek?

Damit fiele der 841 sowieso raus.

Hatte den 842Nv3 ins Auge gefasst, aber der ist auch schon wieder angekündigt und der Nachfolger unbekannt; auch hier droht der Wechsel auf Mediatek-Chipsatz und somit das Aus fur Freifunk-Nutzung.

Comments?

0 Likes

(Thomas Hollenbeck) #2

An was hast du den presilich gedacht? Das Problem war doch mit den günstigen Geräten immer schon, das sie eigentlich zu wenig speicher haben.

Sonst könnte man ja auch bei Linksys schauen oder nicht?

0 Likes

(Kai 'wusel' Siering) #3

Moin,

die Auswahl ist leider eingeschränkt dadurch, daß bislang primär Geräte der »ar71xx-generic«-Architektur unterstützt werden — Modelle siehe http://gluon.readthedocs.io/en/v2016.2.2/

Preislich sollte das Einstiegsmodell 25,-- nicht überschreiten, bei guter Verügbarkeit (d. h. Bestellung für Jedermann möglich, z. B. bei Amazon oder Reichelt).
8 MB Flash sind nun Minimum (LEDE-Gluon (also alles nach v2016.2) wird in 4 MB nur noch mit abgespecktem Image funktionieren), und unter 32 MB RAM macht auch keinen Sinn mehr; für »jenseits privater Hotspots«, also für typisch >10 Clients, gilt schon heute die Empfehlung, das es mind. 64 MB RAM sein sollten.

MfG,
-kai

0 Likes

(Thomas Hollenbeck) #4

Bin gerade so etwas am schauen.

Was hälst du von Netgear?

0 Likes

(Kai 'wusel' Siering) #5

Sorry, etwas wenig Zeit gehabt … Nunja, https://wiki.openwrt.org/toh/netgear/wndr3700 sagt Atheros, Atheros, Broadcom, Atheros, MediaTek für Versionen 1 bis 5 in dieser Reihenfolge. Heißt, selbst wenn man noch einen v4 bekäme, zukunftsträchtig ist es nicht (nur Atheros-Chipsätze sind bislang ansatzweise stabil mit OpenWRT/LEDE und 1x Mesh (Ad-Hoc oder(!) 802.11s), 1x AP).

Zitat:

v4  Based on the Atheros platform like v1 and v2, NAND flash, same PCB as WNDR4300, but only 2T2R. May be labeled as WNDR3700-100PES on the packaging's side panel (like some v1 models).  forum thread 

Und:

v5  Based on a MediaTek SoC. Supported as of r49247. Radios not working reliably. This, too, may be labeled WNDR3700-100PES on the packaging. 

Nächster Vorschlag? :wink: FTR, das bezieht sich alles auf den Einsatz im Freifunk-Umfeld, wo wir auf OpenWRT/LEDE, also ein offenes System, setzen (müssen). Die Hersteller können ggf. closed-source-Treiber der Hersteller verwenden, die die Probleme der nachgebauten Treiber nicht haben. Kann man also ggf. für das Heimnetz nehmen … (Ist aber natürlich auch eine ideologische Frage, will man Hersteller unterstützen, die verdongelte Hardware verkaufen?!)

0 Likes

(René) #6

In der ct’ habe ich einen Artikel über ein Modell von https://gl-inet.com/ gelesen. Bei Geizhals geht es ab 20€ los.
Mindestens 16GB Flash Speicher. Leider nur 2,4GHz.
Wäre da etwas für die Zukunft dabei?
OpenWRT ist auch supported.

0 Likes

(Kai 'wusel' Siering) #7

IIRC hatte das Teil einen MediaTek-Chipsatz, wie auch die neuesten TP-Link 841 — dessen Fähigkeiten, und die Unterstützung des Herstellers der Open-Source-Bewegung, lassen leider zu Wünschen übrig. Kurz: Freifunk-Support nicht absehbar und selbst langfristig eher unwahrscheinlich.

0 Likes

(René) #8

Stimmt. Es gibt aber auch Modelle mit Atheros.

0 Likes

(Kai 'wusel' Siering) #9

Stimmt, und der 6416 wird auch schon recht lange unterstützt :slight_smile:

0 Likes