Supportende »4/32-Geräte«

(Kai 'wusel' Siering) #1

Orginaler Blog-Post: https://freifunk-kreisgt.de/supportende-4-32-geraete/

Vor ziemlich genau einem Jahr kündigten wir es schon an, die Geräte mit 4 MB Flash (und 32 MB RAM) stehen vor dem Aus:

Firmware 1.0 markiert das Ende der Fahnenstange bei der Unterstützung von Geräten mit nur 4 MB Flash und 32 MB RAM — in Zeiten, wo die Smartwatch am Handgelenk mit >1 GB Flash und >512 MB RAM aufwartet, vielleicht auch irgendwo nachvollziehbar: wir bekommen einfach nicht mehr alles, was wir für notwenig erachten, in den 4 MB unter.

Eventuell werden wir betroffene Geräte eine zusätzliche SSID ausstrahlen lassen und von dort auf diesen Beitrag verweisen; auf jeden Fall möchten wir Knotenbetreiber (notfalls über deren Nutzer) nochmals eindringlich darauf hinweisen, daß es Zeit ist, zu handeln: Wir werden in absehbarer Zeit (ca. 3-6 Monate) keine neuen Firmware-Versionen für die betroffenen Geräte bereitstellen (können). Neue Funktionen, Fehlerbehebungen oder Anpassungen an netzseitige Änderungen können ab diesem Punkt für die Betroffenen Geräte nicht mehr bereitgestellt werden. Du kannst den Router als Freifunk-Knoten noch weiterbetreiben, jede Änderung unserseits kann ab diesem Zeitpunkt jedoch dazu führen, dass Dein Router mit dem aktuellen Netz inkompatibel wird und damit offline geht. (Es wird dann statt der freifunk.net-SSID »FF_OFFLINE_xxxxxxxx« ausgestrahlt werden und eine Verbindung nicht möglich sein.)

Wie geht es weiter?

Wir bitten alle Knotenbetreiber, die betroffenen Geräte möglichst zeitnah auszutauschen. Bei hochfrequentierten Standorten unterstützten wir den Betreiber auch gerne bei diesem Prozess. Schreib’ uns hierzu gerne an (E-Mail, Twitter, Forum) oder schau’ bei einem unserer Treffen vorbei.

Läuft der Support wirklich aus?

Ja, wirklich! Das Supportende zeichnet sich schon seit einiger Zeit ab, eine Verlängerung wird es nicht geben: Nach OpenWrt 19.07 entfällt die Unterstützung von 4/32-Geräten. Komplett und grundsätzlich. Wir raten vom Einsatz der betroffenen Geräte schon seit einiger Zeit ab. Wenn Du in letzter Zeit einen von uns empfohlenen Router gekauft hast, brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen; diese werden für die absehbare Zukunft weiterhin unterstützt.

Warum läuft der Support aus?

Die entsprechenden Geräte verfügen über lediglich 32 Megabyte Arbeitsspeicher und/oder 4 Megabyte Flashspeicher. Es zeichnet sich ab, dass das nächste größere Software-Release diese Grenzen überschreiten wird. OpenWrt, auf welcher Gluon, die Grundlage unserer Freifunk-Firmware, basiert, hat bereits angekündigt, diese Geräte mit der nächsten Version nicht mehr zu unterstützen. Dies ist, neben anderen Aspekten, der zunehmenden Größe des verwendeten Linux-Kernels geschuldet.

Kann man wirklich nichts tun, die Geräte weiter zu unterstützen?

Wir versuchen, mit unserer Firmware auf einem aktuellen – gut ›abgehangenen‹ – Stand zu sein. Wir haben nicht die Ressourcen, neben den Arbeiten an der jeweils aktuellen Firmware noch weitere Firmware-Versionen für verschiedene Geräte zu pflegen. Auch die Gluon-Entwickler haben angekündigt, einen solchen Schritt nicht zu gehen. Es hat sich auch niemand angeboten, eine solche Pflege sicherzustellen. Daher wird der Support für die betroffenen Geräte bei uns demnächst endgültig enden.

Kann ich nicht noch etwas tun, damit der Router weiter funktioniert?

Nicht wirklich, zumindest nicht als Knoten in unserem Netz. Wenn Änderungen im Netz eine neue Firmware bedingen, werden die fraglichen Knoten ggf. schlicht abhängt werden — im Zweifel ohne Vorwarnung. Wir bitten Dich auch dringend davon abzusehen, Router durch das Umlöten von RAM und Flash wieder »fit« zu machen. Derartig umgebaute Geräte benötigen spezielle Firmware-Versionen, die wir nicht zur Verfügung stellen werden — außer, das flösse in Gluon ein, was aus besagten Gründen unwahrscheinlich ist.

Was soll ich mit meinem alten Router jetzt tun?

Auch wenn die Geräte als Freifunk-Knoten nicht mehr geeignet sind, kannst Du sie durch das Aufspielen einer anderen Firmware (z.B. Original-Firmware des Herstellers oder die letzte unterstützte OpenWrt-Version) noch für andere Zwecke nutzen — ob als Access Point für Dein Heimnetz, als Switch oder für andere Anwendungen bleibt Dir überlassen. Du kannst sie uns auch spenden, wir würden sie ggf. für spezielle Einsatzszenarien nutzen — oder fachgerecht entsorgen lassen.

Habt ihr noch mehr Infos? Welche Geräte sind genau betroffen?

Eine ausführliche Liste mit allen betroffenen Geräten und weiteren Hinter­grund­in­for­ma­tionen haben wir schon 2018 veröffentlicht, weitere Infos findest Du unter anderem bei den Kollegen aus Karlsruhe, von denen wir auch weite Teile dieses Textes übernommen haben.

0 Likes

(Thomas Hollenbeck) #2

Kannst du die 4/32 aus der Übersicht auf firmware.4830.org raus schmeißen? So wird dann noch einmal hervor gehobe, das man sie nicht mehr neu installieren soll. Für alle die wissen was sie tun sollte es kein Problem sein trotzdem über das direkte Verzeichnis an die Firmware zu kommen.

0 Likes

(Kai 'wusel' Siering) #3

Der Plan ist, den FW-Wizard einzusetzen, dort kann man den alten Kram ausblenden …

1 Like

(Kai 'wusel' Siering) #4

Hab’ das mal unter https://fw.4830.org installiert … Problem: Unser Setup mit allen jemals veröffentlichten Firmwares enspricht schein’s nicht dem erwarteten; es werden alle Firmwares angezeigt … Spricht jemand JavaScript? :wink:

0 Likes

(Thomas Hollenbeck) #5

Kann man die alten nicht in ein Archiv Verzeichnis packen? Oder hängt da noch mehr dahinter=

0 Likes

(René) #6

Hier. Was brauchen wir?

0 Likes

(Kai 'wusel' Siering) #7

Danke!

Ich hab’s soweit, glaube ich, noch bißchen CSS-Foo und für jetzt tut’s:

Quick & dirty hack; optimalerweise hätte ich an der Stelle lieber aber nur die höchste FW-Version je Branch gelistet. Also die neueste FW im Branch für das Gerät. Das kann später z. B. bei 841ern aber eine andere Version als die Neueste im jeweiligen Branch sein: 1.1.5 wird wohl die letzte Version für z. B. 841er (außer v13) sein, der 1043 mag dann schon bei 1.1.7 sein, und dann greift mein Hack nicht mehr (die Variable app.currentVersions[branch] wird ja nur pro Branch ermittelt, nicht per Gerät).

Aber das würde dann doch etwas länger dauern, bis ich das verstanden habe :wink: Vielleicht fällt’s Dir ja leichter, Quellcode liegt auf Github — eine Sortierfunktion für Gluon-Versionsnummern ist da auch schon drin …

Klar, kann man, aber eine kleine Softwareunzulänglichkeit durch Infrastrukturänderungen zu beantworten halte ich, generell, für den falschen Ansatz :stuck_out_tongue_winking_eye:

0 Likes

(Kai 'wusel' Siering) #8

So, soweit auf nutzbar ungebaut:

Klapp aber nur, solange es keine neuere FW nur für einige Geräte gibt (4/32-Thema); wäre schön, wenn Du Dir das angucken könntest, @Echo. An der Stelle reicht es, wenn nur die neueste FW je Branch gelistet wird — ältere Versionen kann man dann über »Tabelle anzeigen« runterladen.

0 Likes

(René) #9

Alles klar. Ich schaue mir das mal an.

1 Like

(Tom) #10

Ist es nicht einfacher das ihr euren Firmware Ordner umstrukturiert? Sollte die bisherige Struktur wirklich notwendig sein kann man ja was mit symlinks machen.

Das zu patchen erzeugt aus meiner Sicht längerfristig mehr Arbeit als einfach die Struktur zu ändern in der die Images abgelegt werden.

0 Likes

Gluon Firmware Selector
(Kai 'wusel' Siering) #11

Hier geht’s weiter dazu.

0 Likes