Keine Internetverbindung

In den letzten Tagen habe ich von mehreren Smartphones und einem Laptop häufiger keine, oder nur ein sehr langsame Internetverbindung.


Oben ein Ping über dieselbe Leitung, aber mit meiner normalen WLan. Darunter ein ping vom Knoten aus. Teilweise bekomme ich auch keine Namensauflösung beim ersten Aufruf von Webseiten. Ein F5 hilt leider nicht immer.

Neugestartet habe ich schon. Ich bin mir nicht sicher, ober das Problem erst seit der 133 existiert, oder auch schon vorher bestand.

Hat jemand Ideen für weiteres Troubleshooting?

Mit IPV4 bekomme ich eine Antwort.
root@33332-freifunk-buschkoettersweg:~# ping www.heise.de -v4
PING www.heise.de (193.99.144.85): 56 data bytes
64 bytes from 193.99.144.85: seq=0 ttl=249 time=23.960 ms
64 bytes from 193.99.144.85: seq=1 ttl=249 time=23.077 ms

Trotzdem meldet das Smartphone “Keine Internetverbindung” und es geht nichts.

gw10, was für den Kreis Gütersloh aktuell alleine die IPv6-Anbindung realisiert, hatte sich ins Gehackte gelegt, wie das Monitoring auch meldete (27.08.2017 03:23).

Die VM war tot, schätze mal Kernel abgekachelt, wie es ja mit batman_adv immer mal wieder passiert :frowning:

Abhilfe: Moar Get-Aways! (In Arbeit)

Edit: Und nach dem Reboot (der ein Kernelupdate aktivierte) war natürlich das falsche batman_adv-Modul geladen. Fixed as well.

Edit: Und IPv4 NAT + Exit war auch nicht rebootfest eingetragen; fixed as well.

[Mod: Ich hab’s mal nach »Störungsmeldungen« allgemein verschoben, da dieses Problem keinen Bezug zur Firmware hatte; ist eher ein generelles Infrastrukur-/Manpower-Thema …]

Danke schön. Die Antwort kann ich wieder über das Telefon und freifunk schreiben. :slight_smile:

1 Like