HowTo Greenscreen?

Moin,

ich hab’s bei Zoom – erstaunlich problemlos – geschafft, per Greenscreen einen anderen Hintergrund einzublenden. (Ist irgendwie deutlich einfacher, als viele YT-Videos es einem weißmachen wollen — aber vielleicht sind meine Ansprüche auch nicht so hoch :wink:)

Aber ich bin ja eigentlich Team Jitsi, und da muß ich das wohl – schon mangels App – irgendwie selbst hinbekommen. Ich höre da immer mal wieder OBS – Open Broadcast Studio –, finde da aber irgendwie nicht so richtig den Zugang zu, und auch nichts mit Greenscreen. Mag mit da mal jemand über die Straße helfen? OS wäre Ubuntu 18.04, notfalls würde ich auch auf 20.04 gehen …

OBS habe ich auch schon gehört, jedoch nicht eingesetzt. Das von mir genutzte XSplit kann ich wärmstens empfehlen, jedoch gibt es keine Linux version ¯\(ツ)

Ja, gibt was im Selbstbau und noch einen Ansatz — so ganz auf dem Desktop angkommen ist Linux wohl doch noch nicht :thinking:

Mittlerweile habe ich es in OBS hinbekommen, Teile meines grünen Vorhangs zu maskieren — mit dem »Color Key«-Plugin (und spannenderweise nicht mit dem »Chroma Key«-Plugin). »Teile«, denn wo Zoom großzügig alles annährend grüne rausfiltert, ist OBS das weitaus pingeliger. Sigh.

Wozu noch Greenscreen machen, wenn doch jedes ernsthafte Videoconferencing virtuelle Backgrounds kann?

Einerseits, weil mir die Qualität in Jitsi (bei FFMUC, dürfte ja recht aktuell sein) nicht gefällt, desweiteren, weil das ›gefühlt‹ (Lüfterlautstärke) massiv Rechenleistung braucht.

Andererseits, weil ich das – natürlich – mal ausprobieren will :wink: — und nicht nur ein Standbild einblenden können möchte:

(Jetzt muß ich nur noch das Bild gespiegelt bekommen, weil v4l2loopback das leider auch tut.)

1 Like

Damit ich mein Mobiltelefon als Kamera nutzen kann um damit etwas auf dem Schreibtisch zu zeigen :wink:

In den meisten Video Konferenzsystemen ist dein eigenes Bild für dich gespiegelt, alle anderen sehen das normal.

Damit du dich an der Nase kratzen kannst, wie wenn du in den Spiegel schaust.
Wenn allerdings zweimal gespiegelt wird ¯\(ツ)/¯ Ich habe es so verstanden das genau das gerade bei Kai der Fall ist.

Das Bild in OBS ist nicht gespiegelt, das, was ich dann aus v4l2loopback raushole, ist es. Ich muß daher in OBS die Quellen (Kamera, Hintergrund) spiegeln, um dann den finalen Feed richtigrum zu haben. (Und meine Hände finden meine Nase eigentlich auch ohne meine Augen, das Argument mit dem »ich sehe mich gespiegelt, weil …« erschließt sich mir daher nicht :smile:)

Narf. Danke für den Hint …

… ich habe nur mit mir alleine in Jitsi getestet. Mehrere Clients und schon wird klar, warum ich auch nix zum Thema »v4l2loopback spiegeln« fand: es ist auch gar nicht gespiegelt, nur für mich. Oops … :zipper_mouth_face:

1 Like